Geboren und aufgewachsen in Hagen (NRW) wurde sein Interesse für die Musik schon als Kind geweckt. Mit Anfang 20 zog es ihn zum Musikstudium nach Gießen. Während seiner musikalischen Laufbahn war er Teil zahlreicher musikalischer Projekte und spielte so ziemlich alle Musikrichtungen von Rock bis Jazz.

Doch seine größte Leidenschaft galt schon immer dem Songwriting, und das am liebsten in der eigenen Muttersprache. Seine Songs sind stark beeinflusst von der Vielfalt an Musik die er selbst gern hört. Sie erzählen Geschichten aus dem Leben. Die Texte sind dabei gerne etwas nachdenklich und kommen selten um ein Augenzwinkern herum.

Wenn man nach seinen größten Vorbildern fragt, wären internationale Größen wie John Mayer, Jonny Lang und Stevie Wonder, aber auch nationale Acts wie Pohlmann, Clueso und Teesy sicherlich seine erste Wahl. Diese musikalische Vielfalt fließt auch in die eigenen Lieder, wodurch jedes Konzert mit Chris zu einer spannenden Erfahrung wird.