Christopher Lehnen ist Songwriter, Sänger und Multiinstrumentalist. Seine Musik ist eingängig, vielseitig und gut zugänglich für den durschschnittlichen Radiohörer.

Die Melodien seiner Songs haben einen hohen Wiedererkennungswert, wirken jedoch vielschichtiger und werden dadurch nicht langweilig. Daher lässt sich seine Musik am ehesten in das breite Genre des Mainstream Pop-Rock fassen.

Christopher Lehnen spielt in seiner Musik gern mit Kontrasten. So werden dunkle Textzeilen mit fröhlich-melodischer Musik kombiniert und auch bei der Auswahl der Instrumente scheut er keine Experimente. So kontrastiert in dem Song  Unrequited Love die Melancholie des Textes mit der Energie eines Banjos.

Seine Musik ist stark geprägt durch das einzigartige Songwriting von Paul McCartney und John Lennon. Schon in jungen Jahren waren die Beatles für ihn omnipräsent und sind bis heute jedes Jahr sein meistgestreamter Künstler. Weitere Einflüsse lassen sich bei The Who, Pink Floyd und Led Zeppelin finden.

Seine Faszination an der Musik der 60er und 70er Jahre sorgte dafür, dass er früh anfing Klavier zu spielen. Über die Jahre kamen Gitarre, Schlagzeug und Bass dazu, wobei das Klavier sein Hauptinstrument geblieben ist, an dem er seine Songs schreibt.

Gemeinsam mit dem Produzenten und Komponisten Alex Schroer, der unter anderem mit Mobilée, Christina Stürmer und Ivy Quainoo gearbeitet hat, wurde ein Album mit 10 Nummern aufgenommen und die ersten beiden Songs  Goodbye und Save Me wurden in Eigenregie als Singles veröffentlicht.

Die Resonanz war überwältigend. Als Newcomer konnte er mit seinen ersten beiden Singles schon über 100.000 Hörer auf Spotify erreichen. Seine Songs haben es auf einflussreiche Playlisten geschafft. Auch im Radio wurden die Nummern angenommen und von Deutschlandfunk Kultur und weiteren Sendern mit Airplay belohnt.

Mit den richtigen Partnern an der Seite soll nun die nächste Stufe erreicht und sein volles Potential als Künstler und Songwriter ausgeschöpft werden.


MEDIA: